Beiträge rund um Medienberichte.

24 03, 2019

TELE TOP Sendung Tiergeflüster: „Brutgeschäft – Ohne Rücksicht auf Verluste“

Von |2019-03-24T13:13:52+01:00März 24th, 2019|Medien|0 Kommentare

Tiergflüschter: Brutgeschäft – Ohne Rücksicht auf Verluste Noch ist es ruhig in der Hecke. Doch schon bald ziehen Vogelfamilien mit ihren Nestern ein. Vorsicht ist geboten, wer jetzt noch zur Säge greift. Immer wieder kommt es vor, dass spät im Frühling Hecken stark gekürzt oder ganz abgeholzt werden. Ein fataler Fehler, denn viele Vogelarten können so ihr Zuhause verlieren. Mehr zum Thema, diesen Sonntag, 17. März ab 18.15 Uhr auf TELE TOP. Hier geht es

6 11, 2016

Wer vergiftet da Greifvögel?

Von |2019-04-17T17:25:39+01:00November 6th, 2016|Allgemein, News, Zürich 2|0 Kommentare

Bericht und Bilder ©: (zh2. / 48  / Foto: zvg.) Wer vergiftet da Greifvögel? Auch dieses Jahr konnte die Voliere in der Enge über 2000 gefiederten Patienten einen Ort der Zuflucht bieten. Dank grosser finanzieller Unterstützung von Firmen und Privatpersonen konnte sich das Personal um die Tiere kümmern, sie gesund pflegen und zu ihren Artgenossen in die Freiheit entlassen. Auch für viele Exoten konnte ein neues Zuhause vermittelt werden. Als kleines Dankeschön für alle Interessierten organisiert die Voliere

28 04, 2016

Die kleinen und grossen Vogelschicksale in der Voliere

Von |2019-03-26T08:15:47+01:00April 28th, 2016|News, Zürich 2|0 Kommentare

  Ein Artikel aus "Zürich 2" vom 28. April 2016  Die kleinen und grossen Vogelschicksale in der Voliere Es geht sanft bergauf mit der Voliere Dank viel Gratisarbeit der Beteiligten kann die Vogelpflegestation am Mythenquai auf ein positives Jahr zurückschauen. Dem Kakadu Gina, von dessen Art es weltweit nur noch wenige Brutpaare gibt,konnte Elisabeth Kehl nach Teneriffa in ein speziellesZuchtprogramm bringen «Zürich 2» hat schon oft über die Voliere berichtet, meistens ging es dabei um die desolate Finanzlage. Nun scheint sich das Blatt aber zu wenden: Laut

26 11, 2015

Tiefstehende Sonne hält Voliere-Arbeiter auf Trab

Von |2016-01-05T16:20:26+01:00November 26th, 2015|20 Minuten|0 Kommentare

Ein Artikel aus der 20 Minuten vom 26.11.2015 Bei der Voliere am Zürcher Mythenquai werden vermehrt verletzte Vögel abgegeben. Grund: Die Tiere prallen wegen des flachen Lichteinfalls der Sonne gegen Fensterscheiben. Die Mitarbeiter der Voliere Zürich am Mythenquai haben im Moment alle Hände voll zu tun. Laut Elisabeth Kehl, Leiterin der Vogelpflegestation, werden pro Tag bis zu vier Vögel abgegeben: «Diese prallen vermehrt gegen Fensterscheiben – sie haben Orientierungsschwierigkeiten, weil sich Bäume und Äste darin