Über Elisabeth Kehl

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Elisabeth Kehl, 33 Blog Beiträge geschrieben.
12 04, 2017

Generalversammlung 2017

Von |2019-03-22T14:08:45+01:00April 12th, 2017|Allgemein, News|0 Kommentare

 Liebe Mitglieder und Paten Auch dieses Jahr findet unsere Generalversammlung am Samstag, den 6. Mai, um 15 Uhr,  bei uns in der Voliere statt. Nach dem offiziellen Teil freuen wir uns sehr, Sie bei Speis und Trank hinter die Kulissen zu führen, um Ihnen mehr über unsere Schützlinge zu berichten. Wir hoffen auf ein zahlreiches Erscheinen!  Euer Voliere-Team

23 03, 2017

Voliere Mythenquai Zürich – ein Wunsch geht in Erfüllung

Von |2019-03-23T14:53:57+01:00März 23rd, 2017|ProTier|0 Kommentare

Ein Artikel aus ProTier vom 02.06.2015 Beinahe jeder von uns hat schon einmal ein geschwächtes, verletztes oder entlaufenes Tier gefunden. Und jeder von uns will, dass diesem armen Wesen die schnellst- und bestmögliche Hilfe zuteil wird. Die Vogelpflegestation ist eine solche Anlaufstelle und kümmert sich um gefiederte «Findlinge» aller Art. Da für die Unterbringung der eingelieferten Vögel, Enten, Gänse usw. verschiedene Raumansprüche bestehen bzw. Käfiggrössen erforderlich sind, musste endlich eine flexible Lösung her. ProTier/Stiftung für

17 02, 2017

Brutzeit – gefährliche Zeit für Jungvögel

Von |2019-03-23T16:16:00+01:00Februar 17th, 2017|Allgemein, Fachzeitschriften, Hilfe, News, ProTier|0 Kommentare

Von Elisabeth Kehl, Voliere Gesellschaft Zürich / ProTier Ausgabe 2/15 Brutzeit - gefährliche Zeit für Jungvögel Jungvögel nicht voreilig mitnehen Befiederte Jungvögel sind meist nicht verlassen, obwohl sie noch nicht gut fliegen können. Die Eltern verstecken sich vor den Menschen, sind aber meist in der Nähe. Bitte nehmen Sie den Jungvogel nicht einfach mit. Wenn er sich an einer gefährlichen Stelle befindet (z.B. mitten auf der Strasse oder ungeschützt vor Katzen und Hunden), ist es

10 12, 2016

Unser Tag der offenen Türe

Von |2018-03-28T12:44:46+01:00Dezember 10th, 2016|Allgemein, News|0 Kommentare

Unser Tag der offenen Türe Am Samstag, dem 3. Dezember 2016, füllte sich unsere Voliere mit vielen interessierten Gästen. Nach einer Begrüssung unserer Präsidentin,  Sylvia Steiger, informierte die Geschäftsführerin, Elisabeth Kehl, über die aktuellsten Ereignisse unseren exotischen Bewohner, über Neuzugänge und die gute Zusammenarbeit mit verschiedenen Zoos. Unter anderem klärte uns  Nikolai Becker, Feldornithologe, über die neusten Erkenntnisse des Brutverhaltens einheimischer Wildvögel auf. Erschreckende Details über Greifvogelvergiftungen wurden durch  Martin Sinniger, Sicherheitspolizei, Spezialabteilung Tier – und

5 12, 2016

Es war einmal … «Drei Nüsse für Aschenbrödel»

Von |2019-03-23T06:07:56+01:00Dezember 5th, 2016|Allgemein, Fachzeitschriften, News, ProTier|0 Kommentare

Von Elisabeth Kehl, Voliere Gesellschaft Zürich / ProTier Ausgabe 4/16 Es war einmal … «Drei Nüsse für Aschenbrödel» Haselnuss eins … Wer kennt diese Vorweihnachtsgeschichte nicht? Aus jeder dieser Nüsse kam eine wunderbare Überraschung. Drei so wunderschöne Geschichten möchte ich Ihnen von unseren Gästen, Kunden und Bewohnern erzählen. Jeden Morgen, wenn ich bei der Voliere ankomme, öffne ich unsere «Babyklappe», um sicherzugehen, dass junge oder verletzte Wildvögel schnellstmöglich versorgt werden. Zu meinem Erstaunen sass

7 11, 2016

„Tag der offenen Tür“ als kleines Dankeschön für Ihr Engagement und Ihre Spende

Von |2019-03-23T16:32:47+01:00November 7th, 2016|Allgemein, News, Tipps, unsere Vögel, Wildvögel|0 Kommentare

Einladung zum "Tag der offenen Tür"  am Samstag, 3. Dezember 2016,  12.00  - 17.00 Uhr   Liebe Freunde der Voliere Mythenquai Auch dieses Jahr durften wir über 1500 gefiederten Patienten einen Ort der Zuflucht bieten. Dank Ihrer Hilfe konnten wir uns um sie kümmern, sie gesund pflegen und zu ihren Artgenossen in die Freiheit entlassen. Auch vielen Exoten konnten wir ein neues Zuhause vermitteln und wir freuen uns immer wieder, wenn sie zu uns in

1 11, 2016

Handaufzucht eines Rotkopftrogons (Harpactes erythrocephalus)

Von |2019-03-23T10:55:52+01:00November 1st, 2016|Allgemein, Fachzeitschriften, Gefiederter Freund|0 Kommentare

Bericht und Bilder ©: Elisabeth Kehl, Voliere am Mythenquai, Zürich Ein Artikel aus Gefiederter Freund Ausgabe 8/2016 Handaufzucht eines Rotkopftrogons (Harpactes erythrocephalus) Trogone werden nur noch ganz selten unter Menschenobhut gehalten. Zuchterfolge sind weltweit ausserordentlich rar. Elisabeth Kehl von der Voliere am Mythenquai in Zürich ist sogar die Handaufzucht gelungen. Sie beschreibt den Ablauf detailliert und dokumentiert somit ein ganz seltenes Ereignis. ich die Glanz- und Balistare aus einer der Gemeinschaftsvolieren umplatzierte, interessierte sich unsere